Titelbild
Username: Passwort:   Bei jedem Besuch automatisch einloggen
  registrieren  Passwort vergessen?
rss-feed meines blogs

Kategorie: EM

Deutschland ist Vize-Europameister

Nach einer sehr schlechten Partie der deutschen Nationalmannschaft, reichte es am Ende nur für Platz 2. Die Spanier müssen sich eigentlich nur die mangelnde Chancenausbeute vorwerfen lassen, auch wenn ihnen das jetzt sicherlich egal sein wird.

Auch wenn die DFB-Elf sicherlich durch die Bank schlecht war, sollte man Jens Lehmann hervorherben, der sich im Laufe des Turniers doch stark steigerte und im Finale ein paar gute Bälle parrierte. Lukas Podolski spielte das Finale auch eher unauffällig machte aber noch mit den besten Eindruck. Ebenso Bastian Schweinsteiger, der auch im Finale wieder einmal den motiviertesten Eindruck machte.

Als besonders schlecht ist sicherlich der immer wieder, meiner Meinung nach fälschlicherweise, gelobte Michael Ballack zu nennen. Nachdem er in den ersten 60 Minuten nicht einen Pass nach vorne an den (deutschen) Mann brachte, beschränkte er sich danach eher aufs Reklamieren und Rummeckern.

Lahm zog sich in der ersten Halbzeit eine Fleischwunde auf dem linken Fuß zu und wurde noch in der Kabine genäht. Hoffentlich ist er zu Saisonbeginn wieder fit. Beim 1:0 (33. Minute) durch Torres hatte er sich einfach überlaufen lassen. Torres verwandelte danach eiskalt mit einem Heber über den herausstürmenden Lehmann.
Für Lahm kam Jansen in die Partie, der den Druck über die linke Seite zwar ein bisschen verstärkte, aber auch keine wirklich bedrohlichen Akzente setzen konnte.

Im gesamten Spiel kamen die deutschen zu ganzen 3 oder 4 Torchancen, die Spanier hingegen vergaben eine gute Chance nach der anderen.
Der Sieg und damit der Titelgewinn für die Spanier geht somit völlig in Ordnung. Bin mal gespannt wie's jetzt weiter geht...

Veröffentlicht: 29. Juni 2008 in EM
Werbung

Wir sind im Finale!

Deutschland hat in einem weniger guten, aber dafür um so spannenderem Spiel die Türken mit 3:2 nach Hause geschickt.
Zunächst gelang den Türken der Führungstreffer in der 22. Minuten, den Schweinsteiger, nach Hereingabe von der linken Seite durch Podolski, in der 26. Minute aber ausgleichen konnte.
Erst in der 79. Minute köpfte Klose, nach schöner Flanke aus halblinker Position von Lahm, zum 2:1, das die Türken ihrerseits in der 86. Minute (mal wieder) durch Semih ausglichen. Wahrscheinlich haben zu diesem Zeitpunkt alle Fussballfans mit einer Verlängerung gerechnet, doch in der 90. Minute schlug Lahm nach sehenswertem Doppelpass mit Hitzelsberger die "Last-Minute" Türken mit eigenen Waffen und erzielte das 3:2. Hiermit machte er auch seinen Fehler wieder gut, der Minuten zuvor den Paß zum 2:2 ermöglichte.

Morgen entscheidet sich dann, wer am Sonntag gegen Deutschland im Finale antritt, ob Spanien oder Russland. Die deutsche Mannschaft muss sich auf jeden Fall steigern, um dann am Ende auch den Pokal in den Händen halten zu können.

Veröffentlicht: 25. Juni 2008 in EM

Italien draußen

Italien verliert das Elfmeterschießen gegen Spanien und scheidet so schon nach dem Viertelfinale aus :(

Einen Gewinner hatte das Spiel gestern eigentlich nicht verdient. Über 120 Minuten passierte so gut wie gar nichts. Keine klaren Torchancen, keine schönen Offensivaktionen, einfach ein absolut langweiliges Rumgekicke. Schon nach kurzer Zeit war eigentlich klar, dass das Spiel im Elfmeterschießen entschieden wird. Hier hatten die Italiener dann ausnahmsweise mal nicht die Nase vorn. Ein Spanier scheiterte an Buffon, gleich zwei Italiener an Casillas.
Spanien gewinnt also 4:2 nach Elfmeterschießen und trifft im Halbfinale auf die Russen, die überraschend deutlich mit 3:1 nach Verlängerung (1:1 nach 90 Minuten) gegen die Holländer gewannen.

Veröffentlicht: 23. Juni 2008 in EM

Türkei Halbfinalsgegner von Deutschland

Die Türkei sichert sich die Halbfinalsteilnahme nach Elfmeterschießen gegen Kroatien.

Das Spiel war eher langweilig und eigentlich passierte in den 120 Minuten nicht wirklich viel. Bis die Kroaten in der 119. Minute den vermeintlichen Siegtreffer erzielten. Unglaublich aber wahr: Die Türken nutzten die Minute Nachspielzeit wieder für einen Treffer, der den Ausgleich bedeutete und die nun völlig konsternierten Kroaten ins Elfmeterschießen zwang. Zwei vorbeigeschossene und ein gehaltener Elfmeter sorgten dort schließlich für das Ausscheiden.

Schon gegen Tschechien im letzten Gruppenspiel der Gruppe A war den Türken ein Last-Minute-Sieg gelungen. Die Tschechen führten bis 15 Minuten vor Schluss mit 2:0, als Arda auf 2:1 (75. Minute) verkürzte. Nihat sorgte in der 90. Minute per Fernschuss für die Entscheidung, nachdem er bereits eine Minute zuvor einen krassen Fehler Petr Cechs ausnutzte, der ihm den Ball nach einer Flanke vor die Füsse fallen ließ. Erst dadurch wurde die Viertelfinalsteilnahme möglich.

Auch im 2. ("Wasserschlachts-") Gruppenspiel gegen die Schweiz konnte Arda erst in der 93. Minute (2:1 Endstand) das Spiel für die Türken entscheiden und so das Ausscheiden des ersten EM-Gastgebers besiegeln.

Da ja bekanntlich aller Guten Dinge 3 sind, brauchen wir uns ja keine Sorgen zu machen. Dieses Kunststück wird den Türken im Halbfinale gegen Deutschland nicht noch einmal gelingen.

Einige Stammkräfte der Türken werden im Halbfinale gelb-rot gesperrt oder verletzt fehlen. Ob Stammtorhüter Volkan dabei sein darf, wird sich am 23. Juni entscheiden. Dann entscheidet die UEFA über den Einspruch der Türken gegen die Entscheidung Volkan, wegen seines Schubsers gegen Koller im Tschechien Spiel, zwei Spiele zu sperren.

Veröffentlicht: 21. Juni 2008 in EM

Deutschland ist im Halbfinale

Nach dem mit Abstand besten Spiel der deutschen Elf während dieser EM gegen Viertelfinalsgegner Portugal ist Deutschland verdient im Halbfinale. Heute Abend entscheidet es sich, ob es gegen Kroatien oder die Türkei gehen wird.
Im Viertelfinale zeigten sich alle Mannschaftsteile stark verbessert. Besonders hervorzuheben sind Schweinsteiger, der zwei Tore vorbereitet und eines selber erzielt hat, sowie Lehmann, der sicher und endlich mal eingespielt wirkte und die gestern ohnehin bessere Abwehrleistung zusätzlich festigte. In dieser Form braucht Deutschland weder vor Kroatien noch vor der Türkei Angst haben. Ein 4:0 gegen die Tükei im Halbfinale wär eigentlich schon eine schöne Sache, da würde dann auch die Finalniederlage gegen Italien nicht so schmerzen ;)
Veröffentlicht: 20. Juni 2008 in EM

Italien hat's auch geschafft!

Zum Glück war die B-Mannschaft der Holländer stark genug die "unbesiegbaren" Rumänen 2:0 zu schlagen, so dass der 2:0 Sieg der Italiener gegen Frankreich reichte um weiter zu kommen. Leider hat sich Ribéry im Spiel schon nach 10 Minuten verletzt, aber wohl doch nicht so schlimm wie zunächst befürchtet. Die aktuelle Diagnose lautet "schwere Stauchung des linken Knöchels". Wie lange er ausfällt, ist aber noch nicht bekannt...
Veröffentlicht: 18. Juni 2008 in EM
Seiten blättern
1 2 > >>
© 2007-2017 Daniel Pasqua
kontakt inhalt info